Die Venus - Der erdnächste Planet

Die Venus ist mit einem Durchmesser von rund 12.100 Kilometern fast genauso groß wie die Erde. Sie bewegt sich auf einer nahezu kreisförmigen Bahn um die Sonne, auf der sie der Erde von allen Planeten am nächsten kommt (bis auf 41 Mio. km). Ihre mittlere Entfernung von der Sonne beträgt 108 Millionen Kilometer.

Venus

Die undurchsichtige, stark reflektierende Venusatmosphäre besteht v. a. aus Kohlendioxid (rund 96 %). Der Atmosphärendruck ist etwa 90-mal höher als der auf der Erde). Die dichte Wolkenschicht der Venus bewirkt einen starken Treibhauseffekt, daher beträgt die mittlere Temperatur 460 °C.

Eine Umdrehung um sich selbst dauert 243 Erdentage, eine Sonnenumrundung dagegen nur 225 Tage. Die Venus besitzt keine Monde.

Die meisten Kenntnisse über die Venus wurden von den amerikanischen Mariner- und Pioneer-Sonden sowie der amerikanischen Venussonde Magellan übermittelt, durch deren zweijährige Radarkartierung circa 98 % der Venusoberfläche erfasst wurden. Mit dem Röntgensatelliten Chandra wurde erstmals Röntgenstrahlung nachgewiesen; sie stammt v. a. von Sauerstoff- und Kohlenstoffatomen in den höheren Atmosphärenschichten der Venus. Im April 2006 erreichte die ESA-Sonde Venus Express den Planeten.


3/11

Datenschutzerklärung - Impressum